Hersteller

Kennen Sie schon..?

Reifen Schwalbe 42-559 Marathon Supreme

Statt 52,90 EUR jetzt für
nur 43,80 EURVersandkostenfrei,
inkl. 19,00% MwSt.

Details In den Warenkorb

Fahrradreifen.de > Reifeninfos > Ventilarten

Hier stehen Sie nicht auf dem Schlauch!

Neu! Preiswerte Set-Angebote inclusive Schläuchen und Pumpe jetzt bei Fahrradreifen.de

Dunlop/Blitz-Ventil

dunlop andere Bezeichnung:
* Fahrradventil
* Alligator
* Blitz-Ventil
* Wood-Ventil
* deutsches Ventil
* NV - Normalventil

Felgenbohrung: ø 8,5 mm
Maximaldruck: 6 bar

Bei den Dunlop-Ventilen muss ein Rückschlagventil mittels stärkerem Gegendruck der Pumpe überwunden werden. Bei früheren Dunlop-Ventilen diente ein Gummischlauch als Rückschlagventil, weshalb sie sich nur schwer aufpumpen ließen. Eine Sonderform des Dunlop-Ventils nennt sich Blitz-Ventil. Dabei wurde der Gummischlauch gegen ein eingebautes Rückschlagventil ersetzt. Dies ermöglicht das Aufpumpen mit deutlich weniger Kraft. Der Begriff Dunlop-Ventil meint heutzutage meistens das moderne Blitz-Ventil, denn die alte Bauform mit Schlauch ist praktisch ausgestorben. Die meisten Dunlop-Ventile sind nicht für hohen Luftdruck geeignet, es gibt aber einige hochdrucktaugliche Ausführungen. Charakteristisch ist, dass Dunlop-Ventile in ein Gewinde am Schlauch geschraubt und somit leicht austauschbar sind. Dadurch lassen sie sich allerdings auch leicht stehlen oder sabotieren. Weil das Ventil nicht mechanisch geöffnet wird sondern durch den Druckluft (aus der Pumpe), kann man den Luftdruck im Fahrradschlauch nicht messen. Es gibt allerdings Ausführungen, die diesen Nachteil umgehen.

Sclaverand-Ventil

rennradventil andere Bezeichnung:
* Rennventil
* Schlauchreifenventil
* Presta-Ventil
* FV - französisches Ventil

Felgenbohrung: ø 6,5 mm
Maximaldruck: 15 bar

Früher ausschließlich bei Rennrädern eingesetzt, wird das Hochdruck-geeignete Sclaverand-Ventil (auch französisches Ventil) heute auch bei leichten Touren- und MTB-Schläuchen verwendet. Voraussetzung für das Befüllen ist das Aufschrauben (Öffnen) der kleinen Rändelmutter auf dem aus dem Ventilgehäuse herausragenden Ventilschaft. Im Gegensatz zum Dunlop-Ventil wird das französische Ventil mechanisch beim Aufsetzen der Pumpe geöffnet. Dadurch ist es möglich, den Luftdruck zu messen. Allerdings geht beim Aufsetzen (und Abnehmen) der Pumpe immer etwas Luft verloren, sodass diese Vorgänge zügig erledigt werden müssen. Beim Aufsetzen der Pumpe muss man darauf achten, den Ventilschaft nicht zu verbiegen (das Ventil soll beim Aufpumpen senkrecht nach unten zeigen, die Pumpe also nach oben). Nach dem Aufpumpen muss die Rändelmutter wieder zugedreht werden; bei diesem recht empfindlichen Ventiltyp ist außerdem das Aufsetzen der Ventilschutzkappe besonders wichtig.
Es sind verschiedene Ventillängen im Angebot, da seit einigen Jahren sogenannte 'V-Felgen' bzw. Hochprofilfelgen hergestellt werden, die besonders lange Ventile benötigen.

Rennräder können mit herkömmlichen Handpumpen oder an vielen Tankstellen nicht ausreichend stark aufgepumpt werden. Man benötigt Fußpumpen oder spezielle Rennpumpen, um die hohen Drücke (ab 8 bar) zu erreichen.

Das Regina-Ventil ist dem französischen sehr ähnlich, wurde aber fast ausschließlich in Italien verwendet.

Schrader-Ventil

autoventil andere Bezeichnung:
* AV - Autoventil

Felgenbohrung: ø 8,5 mm
Maximaldruck: 6 bar

Schrader-Ventile findet man meist bei Mountainbikes. Der Luftdurchfluss (das Öffnen des Ventils) erfolgt mechanisch durch die Betätigung eines im Ventil liegenden Lüfterstiftes. Dadurch ist es möglich, den Luftdruck im Fahrradschlauch zu messen. Durch das Umlegen des Klemmhebels der Pumpe wird im Pumpenkopf ein kleiner Bolzen nach vorne heraus geschoben, der den Lüfterstift des Ventils eindrückt und so das Ventil öffnet. Daher sollte man bei Schrader-Ventilen die Pumpe möglichst weit auf das Ventil schieben, damit der Lüfterstift sicher erreicht wird. Gleichzeitig muss der Ventilanschlussgummi der Pumpe das Ventil vollständig abdichten, da sonst Luft unkontrolliert ausströmt. Für Schrader- und Dunlop-Ventile ist in der Felge ein größeres Loch erforderlich als für ein Sclaverand-Ventil.

Ein Vorteil des Schrader-Ventils ist die Möglichkeit, die Reifen an Tankstellen ohne Verwendung von Adaptern aufpumpen zu können. Der größte Nachteil des Autoventils ist, dass sich bei ihm, verglichen mit den anderen Ventiltypen, mit einer Handluftpumpe der geringste Maximaldruck erzeugen lässt.

Ventiladapter

Pump-Ventiladapter

Mittels verschiedener Adapter kann man unpassende Ventile an Luftpumpen bzw. Tankstellenkompressoren anpassen, von links nach rechts

* Sclaverand auf Dunlop
* Sclaverand/Dunlop auf Schrader
* Schrader auf Dunlop

Felgen-Ventiladapter

Will man einen Schlauch mit Sclaverand-Ventil in einer Felge mit Bohrung für ein Dunlop- oder Autoventil benutzen, sitzt das Ventil locker und kann durch Verbiegen aus dem Schlauch gerissen werden. Dagegen hilft ein Adapter, der von innen in das Felgenloch gesteckt wird.

Textquelle: In Teilen Wikipedia.org

Ihr Warenkorb

Sie haben 0 Artikel im Warenkorb.

Unter Mein Konto > Meine Bestellungen können Sie ihre Bestellungen ändern.

Zahlungsweisen

PayPal

Sicherheit

Sicher online kaufen - SSL-Verschlüsselung

Wir verwenden SSL zur sicheren Übertragung Ihrer Daten bei jeder Bestellung.